Neuauflage der Wanderbroschüre Genusstouren

Veröffentlicht am 02.07.2021

Partner-News

Zurück zu den Artikeln

Mit über einer halben Million verteilten Exemplaren ist der Erfolg der Wanderbroschüre ‚Genusstouren‘ nach rund 10 Jahren ungebrochen. Aufgrund der hohen Nachfrage, erschien Ende Juni eine Neuauflage.

Ab sofort gibt es wieder die beliebtesten „Genusstouren – Am Wasser entlang, im Wald und Panoramen. Wanderer dürfen sich auf 25 Touren, die flächendeckend über Ostbelgien verteilt sind, freuen. Die Wandervorschläge spiegeln die unterschiedlichen Landschaftsbilder wider und geben einen guten Gesamteindruck zum Wanderpotential der Region.

Die Aufteilung in drei Kapiteln– am Wasser entlang, Panorama, im Wald – erleichtert die Auswahl. In den neun deutschsprachigen Gemeinden wurden die Touren auf die neuen Hinweiszeichen nach Knotenpunkten (Zahlen) aufgebaut. Die Touren in Malmedy und Weismes sind individuell beschildert.

Im Innenteil findet der Wanderer die gewohnten Informationen wie Kartografie mit Höhenprofil und Minimaps, Infos zum „Best of Wandern“ Testcenter und zum Routenplaner „Go.Ostbelgien“. Im Angebot sind außerdem Informationen zu Trekkingtouren in Ostbelgien sowie eine Auflistung der Wanderunterkünfte entlang der Strecken. Diese befinden sich im hinteren Teil der Broschüre, die auf insgesamt 68 Seiten im praktischen Pocketformat angewachsen ist.


„Genusstouren – Am Wasser entlang, im Wald und Panoramen“ ist gratis in den Sprachversionen Deutsch, Französisch und Niederländisch verfügbar. Erhältlich ist der Wanderguide im Taschenformat in allen Tourist Infostellen in Ostbelgien, im Haus für Tourismus in Malmedy sowie bei den Partnerbetrieben.

_____________________________________________________

Weitere Infos  | Plus d’infos | Meer info:

Tourismusagentur Ostbelgien | Agence du Tourisme de Cantons de l’Est | Toeristisch Agentschap Oost-België

Hauptstraße 54 | B-4780 St. Vith | T: 0032 (0)80 22 76 64| M:

Kontakt | Contact | Contactpersoon: Claudine Legros

Nützliche Informationen
Autor
Tourismusagentur Ostbelgien

Zurück zu den Artikeln