COVID-Prävention - Anpassungen im Protokoll für touristische Unterkünfte

Veröffentlicht am 27.10.2020

Partner-News

Zurück zu den Artikeln

Seit dem 23. Oktober 2020 gibt es ein neues Sicherheitsprotokoll für touristische Unterkünfte. Strengere Regeln für Personenbegrenzungen und Maskenpflicht gelten auch für Hotel, Ferienwohnung und Co.

Es gibt strengere Regeln, die auch den Tourismusbereich betreffen. Sie finden das revidierte Protokoll für touristische Unterkünfte im Downloadbereich.

Wichtigste Änderungen:

  • Es dürfen nur noch Mahlzeiten und Getränke an Hausgäste serviert werden. Take-Away und Lieferdienste sind erlaubt bis 22 Uhr.
  • Als Maximalbelegung für einen Tisch gilt: Haushalt plus ein enger Kontakt ODER maximal vier Personen.
  • Maximalbelegung einer Wohneinheit (Zimmer oder Ferienwohnung bzw. Ferienhaus): Haushalt plus einen engen Kontakt, den sogenannten „Kuschelkontakt“. Dabei geht die Kommission COVID davon aus, dass in einer Ferienwohnung die Dauer und die Intensität des Zusammenseins zwangsläufig höher ist als etwa bei einem Abendessen zu Hause. Heißt: dass die 1,5 m zwischen unterschiedlichen Haushalten nicht über die gesamte Zeit eingehalten werden (können). Im privaten Umfeld geschehen die meisten Infektionen.
  • Sauna- bzw. Wellnessbereich ausschließlich für private Nutzung: ein Haushalt plus „Kuschelkontakt“.

Weitere Infos auf dem Tourismusportal der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens unter http://www.ostbelgientourismus.be/desktopdefault.aspx/tabid-5107/8945_read-61824/

Nützliche Informationen

Zurück zu den Artikeln